26. SZENE OPENAIR neu mit Bilderbuch, Kensington, Itchy Poopzkid - britishrock.cc
 
Anmelden
Home
Registrieren
 
5

26. SZENE OPENAIR neu mit Bilderbuch, Kensington, Itchy Poopzkid
08.04.2015
Das 26. Volksbank Vorarlberg Szene Openair findet vom 30. Juli bis 01. August 2015 in Lustenau am Alten Rhein statt. Ein Vierteljahrhundert Jugendkulturfestival. Nachhaltig organisiert und ehrenamtlich durchgeführt, bringt das Volksbank Vorarlberg Szene Openair zum sechsundzwanzigsten Mal internationale Headliner, neue Trends und regionale Newcomer an einem der schönsten Plätze Vorarlbergs mit einem einzigartigen Erlebnis in der Natur in Einklang. Ab heute neu im Line-Up unter anderem:

BILDERBUCH (AT) – Vor vier Jahren spielten sie im Carinisaal vor einer Handvoll Leuten, mittlerweile sind sie DIE Band der Stunde! Es ist immer wieder eine riesen Freude, eine junge talentierte Band bei ihrem musikalischen Werdegang begleiten zu dürfen – das motiviert das Team der Szene Lustenau natürlich ungemein! „Diese Musik ist geil, weil sie geil ist“. Diese Punchline stammt von der Süddeutschen Zeitung und sie war lange nicht die einzige überschwängliche Äußerung zu Bilderbuchs famosen Lamborghi-Video mit dem Titel „Maschin“. Der Smash-Hit lief in den Radios rauf und runter, die Band gewann den Amadeus Award und wurde unter anderem als Toursupport für die Beatsteaks eingeladen. Nun erschien endlich das lang erwartete Album, das nicht nur so geil wie „Maschin“ ist, sondern mitunter tatsächlich noch geiler ist! Auf „SCHICK SCHOCK“ ist alles extra kühl und so erfrischend wie eine gut gemixte Spezi am Tag nach der Party. Hier gibt es eine prickelnde, sexy Performance, wie man sie seit besten Falco-Tagen nicht mehr gehört hat.

KENSINGTON (NL) – Die Senkrechtstarter Kensington gelten als die erfolgreichste holländische Band, die bei ihren Konzerten immer alles gibt. „Wir haben den Anspruch jedes Konzert zu unserem besten Konzert zu machen”, sagt Frontmann Eloi. Durch die Jack Wolfskin-Werbung waren Kensington mit ihrer Single „Home Again” letztes Jahr in Funk und Fernsehen zu hören. Nun melden sie sich mit ihrem neuen Album „Rivals“ eindrucksvoll zurück! Die Rockband aus Utrecht kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken: Ausverkaufte Touren, drei 3FM Awards, ein MTV European Music Award, diverse Auftritte im TV und Radio. Mit „Rivals“ erschien 2014 das langerwartete dritte Album, welches sich mit den Rivalitäten zwischen Menschen und einem selbst befasst und wie diese Konflikte auch eine gesunde Dynamik und Entwicklung mit sich bringen können. In den Niederlanden stieg Rivals direkt auf Platz #1 der Charts ein, die erste Single-Auskopplung „Streets“ erreichte nach kurzer Zeit Goldstatus und alle anstehenden Konzerte in den Niederlanden sind lange ausverkauft. Freuen wir uns darauf, die Holländer live am Alten Rhein erleben zu dürfen!

ITCHY POOPZKID (DE) - Itchy Poopzkid sind eine der umtriebigsten Punkrock-Bands Deutschlands. Am 10. April veröffentlicht das Trio aus Eislingen an der Fils sein neues Album Six. Das neue Album der Punkrocker erscheint außerdem in einer Special-Edition in Kombination mit dem Buch "How To Survive As A Rockband“. Darin wird die steinige Laufbahn einer jungen Band beschrieben, die sich ihren Weg durch die Wirren des Musikbusiness bahnt – erzählt mit einer satten Portion Zynismus, Selbstironie und Ernsthaftigkeit. Aber: "Itchy Poopzkid sind vor allem eine Live-Band", hält Bassist und Sänger Panzer fest. "Wir haben schon während der Aufnahmen gemerkt, dass sich die neuen Songs perfekt dazu eignen, auf Konzerten für Unruhe zu sorgen." Das sechste Album zeigt die Band gereifter und hat zudem schärfere Kanten und eine härtere Grundierung bekommen. Der perfekte Beweis dafür, dass englischsprachige Rockmusik auch 2015 noch relevant, erfrischend und am Puls der Zeit sein kann – damit ist das Trio genau richtig beim 26. Szene Openair.

DAME (AT) – Nach seinem umjubelten Auftritt im Carinisaal kehrt Dame im Sommer zurück nach Lustenau - auf die Bühne des Szene Openairs! Was König Dame auf seinem neuen Album macht, kann man nicht so einfach aus dem Ärmel schütteln. Es ist die vierte CD in gut zwei Jahren - allein das macht ihm keiner so schnell nach. Die Parts haben Flow und sind durchdacht, die Beats sind mal deep, mal superlocker und dann kommt noch dieser Gesang obendrauf. Dame besitzt eine Stimme, die ihn herausstechen lässt. Er hat Tiefe, er hat Soul, er nimmt einen einfach mit. Der Erfolg war nur eine Frage der Zeit. Schon mit „Herz gegen Fame“ (2012) hat der Rap-Revolutionär aufgezeigt; die Single „Mein Haus“ war ein Hit. Und dann brach ein Sturm los. Mit Gamesongs zu Spielen wie „Call of Duty“ und „World of Warcraft“ hat Dame eine Marktlücke getroffen und hielt sich über Wochen in den Charts.

CATASTROPHE & CURE (AT) - Und da ist wieder so eine Band, die man kennen muss und gefühlt völlig aus dem Nichts aufgetaucht ist. Catastrophe & Cure aus Steyr ist im Herbst 2012 der FM4-Hit „Shipwreck“ „passiert“ – und das völlig unabhängig von Labels, Vertrieben und großen Unterstützern. Für ihr erstes Album begaben sich das Sextett in die Hände von Markus Birkle – er werkt im Tagesbetrieb auch als Live- und Studio-Gitarrist der Fantastischen Vier. Er produzierte mit der Band das vorliegende „Like Crazy Doves“; mit viel Feingefühl und Liebe zum Detail, unter Einsatz einiger für „Indie“ recht ungewöhnlichen Instrumente vom Cello bis zum Mellotron. Das Ergebnis lohnt: gefühlvoll und überraschend reif. Freut euch auf Catastrophe & Cure auf der Bühne des 26. Szene Openairs!

EXCLUSIVE (DE) - Exclusive – viel mehr Statement, viel mehr Chuzpe hält ein Bandname ja kaum aus. Es deutet so manches darauf hin, dass genau jetzt die Zeit für diese Band reif ist. Exclusive haben zwölf Hymnen aufgenommen und passenderweise unter der Albumüberschrift „Neuer Mensch“ zusammen gefasst. „Wir gegen euch, wir gegen dich. Nichts zu verliern. Blut im Gesicht.“ In diesen wenigen Zeilen, in denen sich „Exclusive“, die zweite Nummer des Albums erhebt, pulsiert das ganze Wesen dieser Platte. Es ist der übergreifende Ansatz, das Feingefühl von Indie, die große Rock-Geste und den Rave-Furor zeitgeistiger elektronischer Musik miteinander zu versöhnen und zu einem eigenen Stil weiterzuentwickeln, den man so noch nicht gehört hat. Das was gestern war, interessiert niemanden mehr. Es geht nur noch nach vorn. Der Moment für diese Band ist gekommen. Kein Zweifel. Und deshalb besteht auch kein Zweifel, dass Exclusive unbedingt beim Szene Openair auftreten müssen.

GRIZZLEY AND THE KIDS (AT) – Nach ihrer phantastischen CD-Präsentation im Conrad Sohm werden Grizzley and the Kids nun das 26. Szene Openair auf eine Reise in die Vergangenheit mitnehmen! Grizzley and the Kids. Zwei Söhne der 80er, zwei Kinder des Waldes, haben zurückgeschaut. Auf die eigene Heimat und in die eigene Vergangenheit. Auf Dekaden, Episoden und Filmszenen im Kopf. Und auf die Ecken und Kanten der eigenen Identität. Das Ventil ist Musik. Die Lichter gehen an. Der Tanzboden erstrahlt in einem grellen Bunt. Wir hören Sehnsucht, Ausuferung, schüchterne Blicke und technische Reinkarnationen. Im Gesang wohnen Melancholie und Aufbruch zugleich, getragen von einer Fläche aus grandiosen Clichés und Rückbesinnungen. Und sie haben die Gitarre nicht vergessen. Das macht einen fast fertig, weil die schönen Erinnerungen dadurch nicht aufhören.

DORFCAFE (AT) - Brandneu aus dem Ländle und damit genau richtig für das 26. Szene Openair sind Dorfcafe! „Konfrontierend, provozierend wie auch ergreifend und zeitlos“ – Dorfcafe, das deutschsprachige Pop/Rock-Projekt. Gemeinsam mit Produzent Oliver Pinelli (Unheilig, Nena) feilen die Jungs noch an ihrem Debutalbum, doch ihre erste Single „Frieden ist kein Wintergarten“ begeistert bereits vor der Veröffentlichung. Es gibt nichts, worin Zorn und Sanftmut, worin Tapferkeit, Mäßigung und alle anderen moralischen Eigenschaften, nebst ihren Gegensätzen sich so deutlich und ähnlich abbilden, als in ihren Songs. Dorfcafe drückt musikalisch aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen! TURBOBIER (AT) - Die Wiener Punkband und Senkrechtstarter Turbobier existieren gerade mal seit Anfang 2014. Hunderttausende Klicks auf YouTube. Tausende Facebook-Fans. Kann das sein? Anscheinend schon. Nachdem die vier räudigen Straßenpunks rund um Frontmann Marco Pogo merkten, dass der Job in der Bank stinkt, und sich ebenso die Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann nicht wirklich mit einer ordentlichen Punkerattitüde vereinbaren lässt, will’s die Band nun so richtig wissen. Im März erschien die erste Single „Arbeitslos“ aus dem im Sommer erscheinenden Debutalbum “Irokesentango” von Turbobier. Wiener Punkrock vom feinsten beim 26. Szene Openair!

08.04.2015, 11:21 von Tobias Haslinger



Kommentare
via Facebook
| britishrock
Fan werden. britishrock.cc auf Facebook



Jul
30
Szene Open Air
mit Casper im Line-Up in Lustenau

Itchy Poopzkid
Zur Künstlerseite mit Infos und Tourdaten
Facebook
Twitter
Nachricht
Mail
Weitere aktuelle News

© 2021 britishrock.cc | Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie | Aktualisiert am 17. Mai 2018
Partner