Vom „Rock In India“ zum „Cock In India“. Heftige Kritik am Line Up des einzigen int. Musikfestivals Indiens - britishrock.cc
 
Anmelden
Home
Registrieren
 
9
Ungarn holt Muse, The Killers uvm zum VOLT Festival 2022!

Vom „Rock In India“ zum „Cock In India“. Heftige Kritik am Line Up des einzigen int. Musikfestivals Indiens
03.02.2010
Heavy-Metal-Fans in Indien sind außer Rand und Band, nachdem vor über einer Woche das Line-Up für das diesjährige Rock In India verlautbart wurde. 2008 war es das erste Alternative-Music Festival seiner Art überhaupt in Indien, mit Megadeath und Machine Head an der Spitze (wir berichteten). Das Jahr darauf wurde mit Iron Maiden getoppt. 2010 versucht man es mit den Backstreet Boys, Band und Veranstalter bangen um ihre Sicherheit.

Das Metalevent gewann in seinen beiden ersten Jahren rasch an Beliebtheit, ist es eines der wenigen großen Events, vor allem im Rock/Metalbereich in Indien und zog über 20.000 Besucher an. Metal-Fans gingen auf Nummer sicher, kauften für die 2010er Edition Monate zuvor Tickets…und müssen nun zu den Backstreet Boys und Richard Marx headbangen. Mit der Verkündung des Line-Ups wurde (wohl nicht grundlos) nämlich erst bis kurz vor Festivalstart gewartet.
 
Website gehackt – vom „Rock In India“ zum „Cock In India“
Das Festival ist in aller Welt verpönt, Blogs mit „Fuck Backstreet Boys“, „Richard Marx?! WHO?” sind noch milde Comments, ein indischer Blogger bringt es auf den Punkt und nennt das Announcement als ‘National WTF moment’.
 
Noch drastischer gehen Hacker ans Werk. Allein in den letzten zwei Tagen wurde die Website mehrmals gehackt. Erst heute wurde die Website verändert und zu „India’s Only International GAY Festival“ mit folgendem Text tituliert:
 
Well well well… ain’t we fucked?
JFGI Motherfuckers. You have tainted the Indian music scene Internationally.

COCK IN INDIA
First you retarded lump of faeces, DNA sell-outs, show us dreams of Judas Priest, Lamb of God and other big names and then present us with this fucking Boy Band “Back Street Boys”? WTF? who the fuck even came up with the idea of resurrecting these fucking cunts?

Fuck the pansies who think BSB is “rocking”. Fuck the fags who think this is a good news. Fuck the acts nominating to open for this gay fest.

India Metal Scene
(2006-2010) R.I.P
Thanks Joe Satriani, Megadeth, Machine Head, Iron Maiden, Opeth, Amon Amarth, Textures, Hammerfall, Eluveitie.

Rock In India gehackt Rock In India gehackt

Der Veranstalter, DNA Networks, wird immer leiser, bleibt aber bei seinem Standpunkt, dass “Rock In India” nicht unbedingt nur auf das Genre “Rock” ausgerichtet ist und man den Wünschen nach Mainstream nachgehen wollte.
 
Der 20./22. Februar wird ein schwarzer Tag für Indien’s Metal-Fans. Sie fordern DNA Networks auf, jegliche Promotion für Metal-Bands zu stoppen und „Rock“ aus „Rock In India“ zu streichen.

03.02.2010, 19:43 von Nathalie Danner



Kommentare
via Facebook
| britishrock
Fan werden. britishrock.cc auf Facebook



Feb
20
Rock In India
mit Backstreet Boys im Line-Up in Bangalore

Backstreet Boys
Zur Künstlerseite mit Infos und Tourdaten
Facebook
Twitter
Nachricht
Mail
Weitere aktuelle News

© 2022 britishrock.cc | Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie | Aktualisiert am 17. Mai 2018
Partner