"Ich bin für jede Band offen.." - The Futureheads im Interview - britishrock.cc
 
Anmelden
Home
Registrieren
 
15
Reviews
Interviews

"Ich bin für jede Band offen.." - The Futureheads im Interview
24.10.2010
britishrock.cc: Wie war euere Anreise nach Stuttgart? Barry: Sehr angenehm. Wir hatten gestern einen freien Tag in Stuttgart und wir waren im Fußballstadion (VfB Stuttgart : FC Getafe gewann in der Europa League 1:0). Es war toll aber sehr kalt! britishrock.cc: Wie ist es für euch für so eine große Band wie „Linkin Park“ die Show zu eröffnen?

Barry:
Es ist sehr interessant für uns zu sehen, wie eine Band dieser Größe agiert. Ich meine, sie haben mehr Crew als wir Fans haben. Für uns ist es natürlich eine tolle Möglichkeit vor so einem riesigen Publikum zu spielen. Ein Vorgeschmack wie es sein könnte jemals so erfolgreich zu werden.

britishrock.cc:
Ist es leicht für euch das Publikum für euch zu gewinnen?

Barry:
Wir haben bisher zwar erst eine Show gemacht, aber es war viel leichter als ich es erwartet. Wenn man zu so einer großen Arena-Show kommt ist man bereit für die Erfahrung und alles was man machen muss ist in die Hände zu klatschen und jeder ist darauf vorbereite, einzusteigen und mitzuklatschen. Ich dachte die Leute könnten uns nicht mögen aber – es ist alles andere als das. Wir spielen immerhin eine sehr schnelle, britische Richtung, im Gegensatz zu der harten Amerikanischen Musik, aber ein „Linkin Park Fan“ ist nicht gleichzeitig ein „Hardcore Heavymetal Fan“.

britishrock.cc:
Wer hat entschieden, dass ihr als Support spielen dürft? War das die Band selbst?

Barry:
Wir haben das Angebot bekommen und dachten –„Warum nicht!“. Wir bekommen nicht so viele Gelegenheiten, nach Europa zu kommen, also war es eine Möglichkeit die wir nicht ausschlagen konnten.

britishrock.cc:
Ihr habt bereits als Vorband von z.B. den „Foo Fighters“ und anderen großen Bands gespielt. Was konntet ihr von denen lernen?

Barry:
Ich denke, geduldig zu sein. Vor allem von den „Foo Fighters“, eine Band, die für Ihren Erfolg gekämpft hat und durch harte Arbeit von Zeit zu Zeit bekannter wurden. Nett und nicht arrogant zu sein. Dankbar dafür sein, was man bekommt und – wir haben einen Ausdruck in UK – „milked“ was bedeutet, dass man das maximale potential aus einem Konzert rausholt, mit Rock-Tricks, wie „Are you ready to rock?“. Solche Sachen schaut man sich ab und die Leute mögen es.

britishrock.cc:
Ihr hattet „Maximo Park“ und die „Mystery Jets“ als eigenen Support. Habt ihr die Bands ausgesucht?

Barry:
Ja, das haben wir. Soweit ich weiß wollte „Linkin Park“, dass wir die Shows mit ihnen spielen und es war natürlich eine Überraschung für uns. Ja aber – wenn wir touren, suchen wir immer eine Band die wir gerne mögen.

britishrock.cc:
Also hört ihr diese Bands auch privat?

Barry:
„Maximo Park“ und „Mystery Jets“? Oh ja, sicherlich!

britishrock.cc:
Gibt es eine Band, vielleicht eine neue – auf die du momentan total stehst?

Barry:
Oh ja, sogar 2 britische Bands. Die eine heißt „Dutch Uncles“, aus Manchester. Eine sehr ungewöhnliche Band die ich sehr mag. Sie haben sehr komplizierte Songs aber wunderschöne Melodien. Und der Sänger hat eine ungewöhnliche Stimme, man kann nicht sagen ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Und „Frankie & The Heartstrings“. Die sind auch von Sunderland, unserer Heimatstadt.

britishrock.cc:
Was ist dein Lieblingssong auf eurem aktuellem Album „The Chaos“?

Barry:
Ich mag „Jupiter“ – den letzten Song, weil er sehr viel Gitarrensolos hat. Und der erste Song „The Chaos“ ist eine tolle Art ein Set zu eröffnen.

britishrock.cc:
Gibt es eine Band oder einen Produzenten mit dem du gerne mal arbeiten würdest?

Barry:
Ich bin für jede Band offen. Zusammenarbeiten mit anderen Bands gibt es momentan nicht so oft. Was eine Schande ist. Ich weiß nicht, keine spezielle. Wirklich – jede Band.

britishrock.cc:
Was ist der beste Teil eines Konzertes?

Barry:
Der Moment kurz bevor du spielt und der Moment kurz danach.

britishrock.cc:
Was ist immer dabei wenn du auf Tour bist?

Barry:
Momentan ist es eine Maultrommel.

britishrock.cc:
Gibt es spezielle Regeln in eurem Tourbus?

Barry:
Kein Rauchen – kein. Nein, keine Regeln sonst.

britishrock.cc:
Was war das verrückteste Fan-/Groupieerlebnis?

Barry:
Als wir vor viele Jahren in einem Hotel in London übernachtet haben, klopfte es um 5 Uhr morgens auf einmal an meiner Türe. Ich machte die Türe auf und da stand ein Mädchen und versuchte reinzukommen. Ich sagte „Nein nein, du kannst nicht reinkommen, geh weg“ und sie schlug gegen die Türe und lief weg und schrie „ich hasse dich und deine Band“. Das war das ende der Groupie.

britishrock.cc:
Welches Essen macht dich Glücklich?

Barry:
Essen? Ich liebe Vietnamesisches Essen!

britishrock.cc:
Was ist das lustigste was dir auf der Bühne passiert ist?

Barry:
Wir spielten ein Festival in Schottland - „T in the Park“ – und ich stand auf der Bühne und irgendwie wickelte sich mein Gitarrenkabel um meine Beine. Ich konnte mich nicht befreien und stand für einen Song lang so da, musste singen und ausbalancieren. (lacht)

britishrock.cc:
Was ist der tollste Platz in UK?

Barry:
In UK mag ich Glasgow in Schottland. Ich lebte da für 3 Jahre und der beste Ort dort zu essen ist ein Indisches Restaurant – „mother indias Cafe“. Die machen kleine indische Tapas. Und ein anderes ist ein traditionales schottisches Restaurant – „stravaigin“ – und dort isst man „Haggis“. Das ist ein Schafmagen gefüllt mit den ganzen Innereien wie Leber, Lunge, Gewürzen und langsam gekocht und man isst es mit Kartoffelpüree und Whiskey. Sehr gut!

britishrock.cc:
Hast du einen PartyTrick?

Barry:
Ja! [öffnen seinen Mund und klopft auf seinen Hals und – trommelt]

THE FUTUREHEADS, 22. Oktober 2010 (Schleyerhalle, Stuttgart)  

 

24.10.2010, 15:51 von J. Zekl


Kommentare
via Facebook
| britishrock
Fan werden. britishrock.cc auf Facebook





The Futureheads
Zur Künstlerseite mit Infos und Tourdaten
© 2021 britishrock.cc | Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie | Aktualisiert am 17. Mai 2018
Partner