Bildein (er)leben. Das Picture On Festival 2009 - britishrock.cc
 
Anmelden
Home
Registrieren
 
6
Reviews
Interviews

Bildein (er)leben. Das Picture On Festival 2009
10.08.2009
Städte bieten ihren Bewohnern wie ihren Besuchern unzählige Möglichkeiten, in kultureller, sozialer oder wirtschaftlicher Hinsicht. Wer aus der Großstadt kommt, glaubt kaum, dass es das „ländliche“ Leben eigentlich noch gibt. In Bildein findet dieses 363 Tage im Jahr statt. Mit Ausnahme jener zwei Tage, an dem aus 373 Einwohnern plötzlich 2.873 werden, nämlich dann, wenn das Picture On Festival zum „Pinkarocken“ ruft.

Kein anderes österreichisches Festival hat so eine Dichte an Stars bei so geringer Besucherkapazität. Es findet sich wohl auch kein anderes Event, dass innerhalb kürzester Zeit sich dermaßen zum Publikumsmagnet entwickelt hat. Vor Jahren noch ein Geheimtipp, welches auch nicht überzeugte Konzertfans aus dem Nachbarörtchen gerne besuchten, wird es 2009 zum Mekka für ganz Österreich sowie die Grenzen darüber hinaus. Was macht den Reiz dieses Festivals aus?

Dem Infotext auf der offiziellen Homepage ist dem nichts hinzuzufügen: „Wo sonst sieht man die Stars unter einer riesigen Platane rocken, die nur vom mächtigen Kirchturm überragt wird? Wo sonst genießt man sein Achterl Blaufränkisch im transparenten Weinkeller, nur ein paar Meter von der größten Bühne des Südburgenlandes entfernt?“

Es ist die Gemütlichkeit, fernab jeglicher Großveranstaltung, ein kleines Festival, das seiner Kapazität von 2.500 Besuchern treu bleibt und nicht im Traum an eine Expandierung denkt. Ein Line-Up mit maximal acht Bands pro Tag, welches entgegen anderen Festivals dieser Größenordnung aber weder unbekannte noch schlechte Künstler beherbergt. Wo auf der Aftershow-Party aus den Boxen noch richtige Mukke der „Crossing All Over“ Volume 1-18 Cd’s dröhnt und sich Bands, in diesem Jahr als Beispiel Slut-Frontmann Christian Neuburger, gesellig unter’s Volk mischen und so mitfeiern wie die Besucher selbst. Wo man auf südburgenländische Schmankerl und Weinspezialitäten (Uhudler) zurückgreift und den großen Catering-Betrieben den Rücken kehrt, sein Zelt zwischen zwei Birnbäumen und einem Zwetschkenbaum aufstellt und sein Auto als Stromversorger direkt davor nutzen kann.

Gute Stimmung herrschte am Nachmittag am Campingplatz am Ortsrand, der gegenüber dem Vorjahr fast die doppelte Dimension angenommen hatte. Dass es dabei auch mal lauter werden kann, stört hier kaum einen der Anrainer. Bei mehr als 30 Grad Aussentemperatur hatten erst wenig Hartgesottene den Weg zu den ersten Bands vom Campingplatz zur Bühne gefunden. Das Kerngelände füllte sich meist erst zum späten Nachmittag hin. Hauptattraktionen waren heuer die reunierten Bands Guano Apes (Crossover-Helden Ende der 90er mit der Snowboarder-Hymne "Lord Of The Boards") und Life of Agony (New Yorker Kultband mit Frontmann Keith Caputo). Slut, Mad Caddies, Caliban, Les Babacools und IAMX sowie die südburgenländische Band Zeronic zählten weiters zu den bekannteren Bands.

Zu einem Zwischenfall kam es Samstagabend, als ein Fußgänger von einem Pkw-Lenker angefahren und schwer verletzt worden ist. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger gegen die Windschutzscheibe geschleudert. Beide Männer waren alkoholisiert. Einen Schaden von rund 5.000 Euro hatten Diebe bei Einbruchsdiebstählen am Campingplatz verursacht. Unbekannte Täter schnitten drei Zelte auf und entwendeten Bargeld, Bankomatkarten, Bekleidung und Mobiltelefone.

Mal abgesehen von diesen Ereignissen war das Picture On wieder ein voller Erfolg und schneller ausverkauft als je zuvor.

PICTURE ON FESTIVAL, 07. Aug - 08. Aug 2009 (Bildein, Festivalgelände)  
 

10.08.2009, 21:36 von M. Tanki


Kommentare
via Facebook
| britishrock
Fan werden. britishrock.cc auf Facebook






Aug
7
Picture On
mit Life Of Agony im Line-Up in Bildein, Eberau

© 2021 britishrock.cc | Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie | Aktualisiert am 17. Mai 2018
Partner