Young Rebel Set im britishrock-Interview - britishrock.cc
 
Anmelden
Home
Registrieren
 
6
395
Festivals
5.010
Acts
541
Events
Reviews
Interviews

Young Rebel Set im britishrock-Interview
20.08.2013
Young Rebel Set ist eine 5-Köpfige Band aus England, die derzeit wieder bei uns auf Tour sind. Bei ihrem letzten Konzert in Stuttgart ergriffen wir die Chance, die Jungs, die von keinem geringeren als Thees Uhlmann und seinem Grand Hotel van Cleef „entdeckt“ wurden, mal genauer anzuschauen und um ein Interview zu bitten.

Britishrock.cc: 
Wie geht es euch heute? Genießt ihr die Zeit hier in Deutschland?

Mark:
Uns geht es gut. Wir haben eine richtig gute Zeit. Wir waren ja jetzt schon einige Male hier in Deutschland und es wird von Mal zu Mal besser. Wir haben ein neues Album am Start, also ist gerade jeder von uns ziemlich aufgeregt und richtig glücklich.

Britishrock.cc: 
Mögt ihr unser Wetter (Aktuell immer Sonne und 30°C)

Mark:
Um ehrlich zu sein - ich liebe das Wetter. Dort wo wir herkommen ist es nicht oft sonnig und deshalb ist es schön wo hin zu kommen, wo das Wetter richtig gut ist. Ja es ist gut. Es ist aber nicht so toll bei dem Wetter den ganzen Tag im Van zu sitzen, aber ja - besser als wenn es kalt ist.

Britishrock.cc: 
Was sind eure Highlights in diesen Sommer? 

Mark:
Wir spielten vor ungefähr einer Woche auf dem „Melt Festival“ in der Nähe von Berlin, das war großartig! Wir genossen es dort zu spielen. Im Allgemeinen einfach hier in Deutschland zu sein, das ist ein Highlight an sich. Wir haben eine neue Single die bald rauskommt („The Lash of the Whip“) und unser neues Album ist nun fertig. Wir haben also eine Menge großartiger Dinge die diesen Sommer passieren werden.

Britishrock.cc: 
Hast du einen Sommer Song 2013?

Mark:
Wenn dann der „Daft Punk“ Song „Get Lucky” sein. Jeder fährt gerade darauf ab.

Britishrock.cc: 
Ihr habt also ein neues Album aufgenommen…lass uns darüber reden…

Mark:
Wir haben ein neues Album, welches am 20.September rauskommt. Es wird „Crocodile“ heißen. Es werden 11 Songs darauf sein und in Deutschland wird es sogar mit 3 Bonus Songs erscheinen.

Britishrock.cc: 
Hat euch beim Schreibprozess des Albums etwas beeinflusst oder inspiriert?

Mark:
Auf diesem Album war es das erste Mal, dass jeder etwas zum Schreibprozess beigetragen hat. Beim letzten Album hatte hauptsächlich Matty das Schreiben übernommen und auf diesem hat auch Andy einige Songs geschrieben und auch ich habe einige Parts geschrieben. Die Inspiration kam einfach durch uns, durch gemeinsames Schreiben und das normale Leben, nichts Spezielles. (lacht)

Britishrock.cc: 
Was sind die großen Unterschiede zu euren vorigen Alben? „Curse Our Love” und der “EP Young Rebel Set”?

Mark:
Definitiv ist dies die größte Entwicklung die wir bisher gemacht haben. Wir haben bei diesem Album einen neuen Produzenten, einen neuen Sound. Wir haben einen neuen Typen der für uns Keyboard spielt und zwei Leute haben die Band verlassen. Für uns ist das jetzt ein großer Schritt in der Geschichte von „Young Rebel Set“. Wir lieben es im Augenblick, wie unser Sound heranreift und einfach cool ist. Wir hoffen, dass jeder es mögen wird.

Britishrock.cc: 
Wie klingt euer neues Album? 

Mark:
Es hört sich noch cleverer an. Es hat viel mehr atmosphärisches in sich. Es ist kein Folk Album. Es hat keine Folk Elemente in sich, vielleicht kommt ein Song in Richtung Folk und berührt leicht den Folk. Ich finde es ist mehr ein Rock Album. Ja definitiv. Es hat ein paar richtig Balladen drauf und auch einige richtige Rock’n’Roll Melodien. Ja ich denke es ist für jeden etwas dabei.

Britishrock.cc: 
Was ist euer Ziel, eure Bestimmung in der Musik? 

Mark:
Also das Hauptziel ist, dass die Leute unsere Musik einfach nur genießen. Nur die Leute für sich zu gewinnen und in der Lage zu sein, das was wir tun weiterhin tun zu können. Das ist das große Ziel. Weiterhin noch bessere Songs zu schreiben, bessere Alben zu machen und sich als Musiker und Songwriter weiter zu entwickeln. Das ist das Hauptziel. Aber natürlich wollen wir innerhalb dieses ganzen Prozesses auch noch vor mehr Leuten spielen und in größeren Venues auftreten. Und natürlich auch mehr Geld verdienen.


Young Rebel Set

Britishrock.cc: 
Erinnerst du dich an den Song, der dir eine völlig neue Welt eröffnete und dich zum ersten Mal total beeinflusst hat.

Mark:
In meinem Leben war das erste Mal definitiv, als ich den Beatles Song „Strawberry Fields Forever“ gehört habe. Das war in der Schule im Musikunterricht und ich war zu dieser Zeit nicht so sehr interessiert in Musik. Dann spielte der Musiklehrer diesen bestimmten Song und alles veränderte sich für mich. Alles wechselte die Farbe als ich diesen Song hörte. Ich war ziemlich schnell in einer Beatlesphase. Dann entdeckte ich Bands wie „Oasis“, griff zur Gitarre und lernte verschieden Dinge darauf. Das war der erste Song, der eine wirklich große Auswirkung auf mich hatte. Natürlich hat jeder in der Band einen anderen aber das war mein großer Moment.

Britishrock.cc: 
Ihr kommt aus Stockton-on-Tees in England…wir haben noch nie von dieser Stadt gehört…

Mark:
Nein keiner. (lacht)  Wir werden es auf die Karte schreiben.

Britishrock.cc: 
Erzähl uns etwas über eure Stadt? Was gibt es für Sehenswürdigkeiten in Stockton-on-Tees? Stockton-on-Tees ist bekannt für…?

Mark:
Nein dort gibt es nichts zu sehen. Fahrt einfach weiter und bloß nicht anhalten. (lacht)

Ich glaube es ist bekannt für einige Dinge. Hauptsächlich für die Eisenbahn, die wurde dort erfunden. Und das Streichholz und ich glaube das Hauptding sind „Young Rebel Set“. (lacht)

Britishrock.cc: 
Ihr habt schon eine Menge an kleiner Festivals gespielt, welches davon war einfach nur „unglaublich” und warum?

Mark:
Ohja wir spielten schon einige. Wir waren auf dem „Poolbar Festival“ in Österreich und das war ziemlich gut. Dann war auch noch großartig das „Haldern Pop Festival“ hier in Deutschland. Die sind alle großartig, wir werden immer gut betreut und alles.

Britishrock.cc: 
Wir finden der Club 1210 hier in Stuttgart ist etwas Besonderes…was war die Beste Venue in der ihr bisher spielen durftet?

Mark:
Beste Venue…gute Frage… Es gab schon einige gute Venues, aber ich glaube eine sticht für mich heraus und das ist der „Postbahnhof“ in Berlin. Der war als wir das erste Mal dort spielten ausverkauft. Und er fasst glaube ich um die 1.500 Leute. Das war ein ziemlich großer und stolzer Moment für uns. 

Britishrock.cc: 
Was war die verrückteste Nacht die ihr jemals auf Tour hattet?

Mark:
Darüber kann ich nicht reden. Das ist viel zu verrückt um überhaupt darüber sprechen zu können.

Britishrock.cc: 
Ok, verrätst du uns dann wer das größte Partytier der Band ist? 

Mark:
Das ist eine Mischung zwischen Luke unserem Drummer und Matty unserem Sänger. 

(Matty kommt dazu und frägt nach was unsere Frage war) 

Matty: 
Ich nicht!!

Mark:
Er hat heute einen ziemlich schlimmen Hangover. (lacht)

Britishrock.cc: 
Danke für das Interview!

Wer die Jungs von „Young Rebel Set“ gerne noch Live erleben möchte, hat im Herbst erneut die Chance dazu, da touren sie nochmals durchs Land

27.09.2013  Hamburg (Reeperbahn Festival) DE
28.09.2013  Hannover DE
29.09.2013  Berlin DE
30.09.2013  Magdeburg DE
02.10.2013  Bremen DE
03.10.2013  Münster DE
04.10.2013  Köln DE
05.10.2013  Saarbrücken DE
06.10.2013  Erlangen DE
08.10.2013  München DE
09.10.2013  Wien AT
11.10.2013  Reutlingen DE
12.10.2013  Zürich CH
13.10.2013  Bern CH
15.10.2013  Wiesbaden DE
16.10.2013  Essen DE
17.10.2013  Leipzig DE
18.10.2013  Dresden DE
19.10.2013  Karlsruhe DE
28.12.2013  Bielefeld DE
30.12.2013  Berlin DE
 

Jasmin Zekl und Stephanie Bauer (Copyright: britishrock.cc)


20.08.2013, 19:09 von Jasmin Zekl


Kommentare
via Facebook
| britishrock
Fan werden. britishrock.cc auf Facebook





Young Rebel Set
Zur Künstlerseite mit Infos und Tourdaten
© 2017 britishrock.cc | Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinie und Cookie-Richtlinie | Aktualisiert am 25. November 2012
Partner